Only for men

Only for men

  

Fettreduktion und Muskelaufbau

Anhand des Resultats der persönlichen Body-Analyse, stellen wir gemeinsam mit Ihnen das individuelle Behandlungsprogramm zusammen. Dabei berücksichtigen wir Ihre persönlichen Zielsetzungen mit den dafür am besten geeigneten Behandlungsmethoden.

*  Diese Angebote erfolgen mit unserem Personaltrainer (one to one Behandlung)
 

: : BB-Body Analyse60 Min.CHF150.–

Analyse

Wir analysieren:
- Lebensführung
- Ernährungsgewohnheiten
- sportliche Aktivitäten

Wir beachten:
- Krankheiten und Veranlagungen
- Allergien
- Unverträglichkeiten

Wir bestimmen:
- Zustand von Haut und Bindegewebe
- Zustand Herz-Kreislauf
- Körpermasse: Grösse, Alter, Gewicht, Fettanteil, Muskelanteil und diverse Umfangmessungen

: : BB-Only for Men Basic10x90 Min.CHF3'575.–

Fitvibe und Kinesis

Fitvibe

Das Prinzip des Vibrationstrainings wurde vor über 30 Jahren von dem führenden russischen Sportmediziner Prof. Dr. Nazarow entwickelt. Er entwickelte für die Kosmonauten der Weltraumstation Mir ein massgeschneidertes Trainingskonzept, das ausschliesslich auf mechanischen Schwingungseinwirkungen basiert und im Vergleich zum herkömmlichen Muskelkrafttraining sich als noch wesentlich effizienter erwies.

Trainings-Effekte
• Muskelkraftzuwachs
• Flexibilität & Mobilität
• Erhöhte Fettverbrennung
• Starke Blutzirkulation
• Erhöhung der Knochendichte
• Natürlicher Lifting Effekt
• Körpereigenes Anti-Aging

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass durch die Vibrationen der tonische Vibrationsreflex ausgelöst wird, der eine verstärkte Aktivierung und eine höhere Belastung der Muskulatur ermöglicht. Damit besteht ein wesentlicher Vorteil dieser Trainingsmethode in der Möglichkeit, deutliche Kraftanstiege trotz verhältnismässig geringer Belastungsumfänge erzielen zu können.
Bei gedehnter Muskulatur hingegen führen die Vibrationen zu einer Abnahme des Muskeltonus. In diesem Falle überwiegen offenbar die Einflüsse von hemmenden Rezeptoren, so dass durch das Vibrationstraining auch für die Beweglichkeit positive Effekte in Form einer verbesserten Dehnfähigkeit erzielt werden können. Die Förderung der Durchblutung und eine gesenkte Schmerzempfindsamkeit tragen gleichzeitig zur Verbesserung der Beweglichkeit bei.

Bei entspannter Muskulatur wirken die Vibrationsreize lockernd im Sinne einer Massage. Diese Trainingsform kann in leicht abgewandelter Form auch als passives Aufwärmen und Aktivieren der Muskulatur genutzt werden.
Darüber hinaus sind weitere positive Auswirkungen des Vibrationstrainings aus der Physiotherapie (z.B. bei der Behandlung von Osteoporose) beobachtet worden.

Augrund der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten stellt das Vibrationskrafttraining eine interessante und viel versprechende Ergänzung zu den herkömmlichen Trainingsmethoden dar. Studien belegen, dass die gleiche Leistungssteigerung, die im herkömmlichen Krafttraining zu erzielen ist, mit Fit-Vibe 85 Prozent weniger Zeit benötigt. Das ist auch für Topmanager eine echte Erfolgsbilanz!

Weitere Informationen zu diesem Thema . . .
Wellwave.net

Kinesis bedeutet: dreidimensionale Bewegungen

Kinesis besitzt ein patentiertes Drahtseilsystem, das Bewegungen in drei Raumebenen ermöglicht, was wiederum einen sehr grossen Bewegungsradius garantiert. Gerade, diagonale und kreisförmige Bewegungen werden mit einer einzigartigen Natürlichkeit und ohne Störungen durch die Drahtseile durchgeführt. Mit Kinesis lassen sich komplette kinetische Abläufe sowie einzelne Muskeln aktivieren. Dadurch wird ein anatomiegerechtes, individuelles Training erst möglich. Mit Kinesis lassen sich mehr als 250 Übungen und Bewegungsabläufe zur Verbesserung der Kraft, der Flexibilität und der Stabilität ausführen.

Stabilität: Die Fähigkeit, den eigenen Körper durch die Einbeziehung der stabilisierenden Muskeln bei jeder Bewegung aktiv zu kontrollieren.

Flexibilität: Die Fähigkeit in jedem Gelenk des Körpers über den kompletten Gelenkradius zu verfügen.

Kraft: Die Fähigkeit, einen Widerstand zu überwinden – den eigenen Körper oder ein zusätzliches externes Gewicht.

Flexodermie

Die Haut einer Frau unterscheidet sich im Aufbau wesentlich von der des Mannes. Die Bindegewebsstränge verlaufen bei der Frau nämlich vertikal zur Hautoberfläche und nicht diagonal wie beim Mann. Werden nun die Fettzellen gefüllt, passiert der gleiche Effekt wie zum Beispiel bei einem Sofa, dessen Polsterung mit eingezogenen Knöpfen dekoriert ist. Bei den Knöpfen entstehen Dellen. Zusätzlich ist die Oberschicht der Haut bei der Frau dünner und weicher als beim Mann, was den Dellen Effekt noch stärker hervorhebt. Die Cellulite kann also nur mit der Verminderung der Fettdepots und einer Straffung der Haut beseitigt werden. Cellulite zeichnet sich zudem durch seine Hartnäckigkeit aus. Die Fettdepots lassen sich weder durch Sport noch durch Diät reduzieren. Die jahrelangen Ablagerungen (Aufgrund schlechter Durchblutung) verhindern den Abtransport der Fettmoleküle. Die Flexodermie Behandlung bezweckt in erster Linie - durch starke mechanische Reize - die Durchblutung im ansonsten schlecht durchbluteten Fettgewebe anzuregen und die Ablagerungen aufzubrechen. Der Wechsel von Unterdruck zu Überdruck beschleunigt den Abtransport des mit Fett angereicherten Blutes. In zweiter Linie wird eine Straffung der Haut erzielt. Nur mit diesem Doppeleffekt wird das gewünschte Resultat erzielt. Die Behandlung aktiviert den Lymphfluss für 3–4 Tage. Der Stoffwechsel wird enorm angeregt. Das Bindegewebe wird nachhaltig, sicht- und spürbar gestrafft.

Die Flexodermie-Methode findet bei folgenden Einsatzgebieten Anwendung:
• Cellulite (auch bei starker!)
• Reiterhosen (Lipödem)
• bei schlaffem Bindegewebe
• Striae (Schwangerschaftsstreifen)
• Décolté -Behandlung
• Fältchen im Gesicht
• Tränensäcken

Die Vakuum-Methode wird mit grossem Erfolg auch in der Gesichtspflege eingesetzt. Mit einem sanften Unterdruck wird die Lymphtätigkeit angeregt und so Stauungen sofort reduziert. Die Saugpumpe gleitet entlang der Lymphbahnen mit einer leichten Streichmassage. Diese Behandlung aktiviert den Lymphfluss für 3-4 Tage. Mit einem stärkeren Unterdruck wird anschliessend das ganze Gesicht besser durchblutet und der Stoffwechsel effizient angeregt. Leichte Fältchen verschwinden, das Bindegewebe wird gestrafft und der Teint bekommt einen leuchtenden Ausdruck. Auf diese Weise können Tränensäcke kurmässig erfolgreich behandelt werden. Durch die erhöhte Durchblutung werden übrigens auch Wirkstoffe aus Pflegecremes oder Ampullen besser von der Haut aufgenommen, wo sie ihre volle Wirkung entfalten können.

Presotechnology (Lymphmassage)

Die manuelle Lymphdrainage wurde vom dänischen Physiotherapeuten Emil Vodder entwickelt. Er arbeitete vor rund 50 Jahren in Cannes (Südfrankreich) in einem Institut für physikalische Therapie. Dort beobachtete er, dass Kurpatienten mit chronischen Erkältungskrankheiten oft stark geschwollene Lymphknoten am Hals aufwiesen. Vodder massierte – entgegen der damaligen Lehrmeinung – die vergrösserten Halslymphknoten eines jungen Mannes mit vorsichtigen Dreh- und Pumpbewegungen. Der junge Mann wurde gesund. Aus dieser Erfahrung heraus entwickelte Vodder die manuelle Lymphdrainage. Mit Hilfe der Lymphdrainage sollen die Lymphgefässe dazu angeregt werden, überschüssige Gewebsflüssigkeit abzutransportieren. Um dies zu erreichen, wird bei der Lymphdrainage mit sanftem Druck das Unterhautgewebe massiert. Die Lymphdrainage eignet sich vor allem für Beschwerden, bei denen es zu Stauungen (Ödemen) von Lymphe oder Wasser im Gewebe kommt, zum Beispiel: Lymphödeme Ödeme bei rheumatischen Erkrankungen Schwellungen nach Verletzungen. Bei einer sorgfältigen und vorsichtigen Anwendung der Lymphdrainage muss nicht mit Nebenwirkungen gerechnet werden.

Der «Ballancer» ist unter den Lymphdrainagegeräten die Nummer 1! Die erzeugte Druckwelle kommt der manuellen Lymphdrainage nicht nur sehr nahe, sie ist sogar eindeutig effizienter als die Handmassage. Durch die konstante Massage des Lymphsystems ist das Haupteinsatzgebiet die Figurpflege und die Vermeidung der Cellulite. Eine «Ballancer»-Behandlung dauert 30 - 50 Minuten und sollte zweimal wöchentlich stattfinden.

: : BB-Only for Men Sixpack10x120 Min.CHF5'595.–

Fitvibe und Kinesis

Fitvibe

Das Prinzip des Vibrationstrainings wurde vor über 30 Jahren von dem führenden russischen Sportmediziner Prof. Dr. Nazarow entwickelt. Er entwickelte für die Kosmonauten der Weltraumstation Mir ein massgeschneidertes Trainingskonzept, das ausschliesslich auf mechanischen Schwingungseinwirkungen basiert und im Vergleich zum herkömmlichen Muskelkrafttraining sich als noch wesentlich effizienter erwies.

Trainings-Effekte
• Muskelkraftzuwachs
• Flexibilität & Mobilität
• Erhöhte Fettverbrennung
• Starke Blutzirkulation
• Erhöhung der Knochendichte
• Natürlicher Lifting Effekt
• Körpereigenes Anti-Aging

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass durch die Vibrationen der tonische Vibrationsreflex ausgelöst wird, der eine verstärkte Aktivierung und eine höhere Belastung der Muskulatur ermöglicht. Damit besteht ein wesentlicher Vorteil dieser Trainingsmethode in der Möglichkeit, deutliche Kraftanstiege trotz verhältnismässig geringer Belastungsumfänge erzielen zu können.
Bei gedehnter Muskulatur hingegen führen die Vibrationen zu einer Abnahme des Muskeltonus. In diesem Falle überwiegen offenbar die Einflüsse von hemmenden Rezeptoren, so dass durch das Vibrationstraining auch für die Beweglichkeit positive Effekte in Form einer verbesserten Dehnfähigkeit erzielt werden können. Die Förderung der Durchblutung und eine gesenkte Schmerzempfindsamkeit tragen gleichzeitig zur Verbesserung der Beweglichkeit bei.

Bei entspannter Muskulatur wirken die Vibrationsreize lockernd im Sinne einer Massage. Diese Trainingsform kann in leicht abgewandelter Form auch als passives Aufwärmen und Aktivieren der Muskulatur genutzt werden.
Darüber hinaus sind weitere positive Auswirkungen des Vibrationstrainings aus der Physiotherapie (z.B. bei der Behandlung von Osteoporose) beobachtet worden.

Augrund der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten stellt das Vibrationskrafttraining eine interessante und viel versprechende Ergänzung zu den herkömmlichen Trainingsmethoden dar. Studien belegen, dass die gleiche Leistungssteigerung, die im herkömmlichen Krafttraining zu erzielen ist, mit Fit-Vibe 85 Prozent weniger Zeit benötigt. Das ist auch für Topmanager eine echte Erfolgsbilanz!

Weitere Informationen zu diesem Thema . . .
Wellwave.net

Kinesis bedeutet: dreidimensionale Bewegungen

Kinesis besitzt ein patentiertes Drahtseilsystem, das Bewegungen in drei Raumebenen ermöglicht, was wiederum einen sehr grossen Bewegungsradius garantiert. Gerade, diagonale und kreisförmige Bewegungen werden mit einer einzigartigen Natürlichkeit und ohne Störungen durch die Drahtseile durchgeführt. Mit Kinesis lassen sich komplette kinetische Abläufe sowie einzelne Muskeln aktivieren. Dadurch wird ein anatomiegerechtes, individuelles Training erst möglich. Mit Kinesis lassen sich mehr als 250 Übungen und Bewegungsabläufe zur Verbesserung der Kraft, der Flexibilität und der Stabilität ausführen.

Stabilität: Die Fähigkeit, den eigenen Körper durch die Einbeziehung der stabilisierenden Muskeln bei jeder Bewegung aktiv zu kontrollieren.

Flexibilität: Die Fähigkeit in jedem Gelenk des Körpers über den kompletten Gelenkradius zu verfügen.

Kraft: Die Fähigkeit, einen Widerstand zu überwinden – den eigenen Körper oder ein zusätzliches externes Gewicht.

Flexodermie

Die Haut einer Frau unterscheidet sich im Aufbau wesentlich von der des Mannes. Die Bindegewebsstränge verlaufen bei der Frau nämlich vertikal zur Hautoberfläche und nicht diagonal wie beim Mann. Werden nun die Fettzellen gefüllt, passiert der gleiche Effekt wie zum Beispiel bei einem Sofa, dessen Polsterung mit eingezogenen Knöpfen dekoriert ist. Bei den Knöpfen entstehen Dellen. Zusätzlich ist die Oberschicht der Haut bei der Frau dünner und weicher als beim Mann, was den Dellen Effekt noch stärker hervorhebt. Die Cellulite kann also nur mit der Verminderung der Fettdepots und einer Straffung der Haut beseitigt werden. Cellulite zeichnet sich zudem durch seine Hartnäckigkeit aus. Die Fettdepots lassen sich weder durch Sport noch durch Diät reduzieren. Die jahrelangen Ablagerungen (Aufgrund schlechter Durchblutung) verhindern den Abtransport der Fettmoleküle. Die Flexodermie Behandlung bezweckt in erster Linie - durch starke mechanische Reize - die Durchblutung im ansonsten schlecht durchbluteten Fettgewebe anzuregen und die Ablagerungen aufzubrechen. Der Wechsel von Unterdruck zu Überdruck beschleunigt den Abtransport des mit Fett angereicherten Blutes. In zweiter Linie wird eine Straffung der Haut erzielt. Nur mit diesem Doppeleffekt wird das gewünschte Resultat erzielt. Die Behandlung aktiviert den Lymphfluss für 3–4 Tage. Der Stoffwechsel wird enorm angeregt. Das Bindegewebe wird nachhaltig, sicht- und spürbar gestrafft.

Die Flexodermie-Methode findet bei folgenden Einsatzgebieten Anwendung:
• Cellulite (auch bei starker!)
• Reiterhosen (Lipödem)
• bei schlaffem Bindegewebe
• Striae (Schwangerschaftsstreifen)
• Décolté -Behandlung
• Fältchen im Gesicht
• Tränensäcken

Die Vakuum-Methode wird mit grossem Erfolg auch in der Gesichtspflege eingesetzt. Mit einem sanften Unterdruck wird die Lymphtätigkeit angeregt und so Stauungen sofort reduziert. Die Saugpumpe gleitet entlang der Lymphbahnen mit einer leichten Streichmassage. Diese Behandlung aktiviert den Lymphfluss für 3-4 Tage. Mit einem stärkeren Unterdruck wird anschliessend das ganze Gesicht besser durchblutet und der Stoffwechsel effizient angeregt. Leichte Fältchen verschwinden, das Bindegewebe wird gestrafft und der Teint bekommt einen leuchtenden Ausdruck. Auf diese Weise können Tränensäcke kurmässig erfolgreich behandelt werden. Durch die erhöhte Durchblutung werden übrigens auch Wirkstoffe aus Pflegecremes oder Ampullen besser von der Haut aufgenommen, wo sie ihre volle Wirkung entfalten können.

Ultraschall-Gewebestimulation

Ultraschallwellen mit niedrigen Frequenzen (30 KHz) bewirken im Unterhautfettgewebe eine markant bessere Durchblutung. Ablagerungen werden über das Lymphsystem ausgeschwemmt und das Gewebe regeneriert sich. Damit werden die Zellstrukturen wieder voll funktionsfähig und eine optimale Mikrozirkulation wird erreicht. Nur damit ist es überhaupt möglich, dass die verflüssigten Fettmoleküle die Zellen verlassen und über den Stoffwechsel abgebaut werden können. Optimale Ergebnisse werden nur duch unser Gesamttherapie-Konzept erreicht (BB-Anti-Cellulite-Ultraschall-Package). Die Therapien stehen in gegenseitiger Wechselwirkung und decken das gesamte mögliche Wirkungsspektrum ab.

Kavitation

IMPACT-Kavitationstechnologie gilt als echte Alternative zur chirurgischen Fettabsaugung und als effektivste Lösung bei Fett- und Cellulite-Behandlungen. Die Kavitationstechnologie reduziert das Volumen der Fettzellen, indem Ultraschall Impulswellen bei 40KHz Kavitationsprozesse im Fettgewebe bewirken. Kavitation ist ein physikalisches Phänomen, das aus einer Formation von Dampftaschen (Blasen) in dem interstitiellen Bereich besteht. Diese Blasen implodieren und verursachen Schockwellen die dazu in der Lage Sind gezielt die Membrane der Fettzellen zu beschädigen. Die zerstörten Fettzellen sind somit nicht mehr in der Lage neues Fett aufzunehmen.

Die Kombination von Kavitation mit der Elektroporation verzeichnet einzigartige Erfolge. Durch ein elektrisches Feld wird die Zellmembran durchlässig gemacht. Erst dadurch kommt es zur Freisetzung von Fettmolekülen, induziert durch hydrostatische Druckunterschiede und osmotische Effekte.

IMPACT-Kavitationstechnologie wurde unter medizinischer Beobachtung entwickelt. In klinischen Studien wurde die Wirksamkeit und Sicherheit des Verfahrens bestätigt. Die hervorragenden Resultate der Behandlungen bei Frauen und Männern konnten klinisch bestätigt werden.

- Starke Reduktion der lokalen Fettansammlungen
- Auflösung von Cellulite Knoten
- Verbesserung der Hautqualität, strafferes Bindegewebe

Presotechnology (Lymphmassage)

Die manuelle Lymphdrainage wurde vom dänischen Physiotherapeuten Emil Vodder entwickelt. Er arbeitete vor rund 50 Jahren in Cannes (Südfrankreich) in einem Institut für physikalische Therapie. Dort beobachtete er, dass Kurpatienten mit chronischen Erkältungskrankheiten oft stark geschwollene Lymphknoten am Hals aufwiesen. Vodder massierte – entgegen der damaligen Lehrmeinung – die vergrösserten Halslymphknoten eines jungen Mannes mit vorsichtigen Dreh- und Pumpbewegungen. Der junge Mann wurde gesund. Aus dieser Erfahrung heraus entwickelte Vodder die manuelle Lymphdrainage. Mit Hilfe der Lymphdrainage sollen die Lymphgefässe dazu angeregt werden, überschüssige Gewebsflüssigkeit abzutransportieren. Um dies zu erreichen, wird bei der Lymphdrainage mit sanftem Druck das Unterhautgewebe massiert. Die Lymphdrainage eignet sich vor allem für Beschwerden, bei denen es zu Stauungen (Ödemen) von Lymphe oder Wasser im Gewebe kommt, zum Beispiel: Lymphödeme Ödeme bei rheumatischen Erkrankungen Schwellungen nach Verletzungen. Bei einer sorgfältigen und vorsichtigen Anwendung der Lymphdrainage muss nicht mit Nebenwirkungen gerechnet werden.

Der «Ballancer» ist unter den Lymphdrainagegeräten die Nummer 1! Die erzeugte Druckwelle kommt der manuellen Lymphdrainage nicht nur sehr nahe, sie ist sogar eindeutig effizienter als die Handmassage. Durch die konstante Massage des Lymphsystems ist das Haupteinsatzgebiet die Figurpflege und die Vermeidung der Cellulite. Eine «Ballancer»-Behandlung dauert 30 - 50 Minuten und sollte zweimal wöchentlich stattfinden.

: : BB-Only for Men Special10x150 Min.CHF6'495.–

Fitvibe und Kinesis

Fitvibe

Das Prinzip des Vibrationstrainings wurde vor über 30 Jahren von dem führenden russischen Sportmediziner Prof. Dr. Nazarow entwickelt. Er entwickelte für die Kosmonauten der Weltraumstation Mir ein massgeschneidertes Trainingskonzept, das ausschliesslich auf mechanischen Schwingungseinwirkungen basiert und im Vergleich zum herkömmlichen Muskelkrafttraining sich als noch wesentlich effizienter erwies.

Trainings-Effekte
• Muskelkraftzuwachs
• Flexibilität & Mobilität
• Erhöhte Fettverbrennung
• Starke Blutzirkulation
• Erhöhung der Knochendichte
• Natürlicher Lifting Effekt
• Körpereigenes Anti-Aging

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass durch die Vibrationen der tonische Vibrationsreflex ausgelöst wird, der eine verstärkte Aktivierung und eine höhere Belastung der Muskulatur ermöglicht. Damit besteht ein wesentlicher Vorteil dieser Trainingsmethode in der Möglichkeit, deutliche Kraftanstiege trotz verhältnismässig geringer Belastungsumfänge erzielen zu können.
Bei gedehnter Muskulatur hingegen führen die Vibrationen zu einer Abnahme des Muskeltonus. In diesem Falle überwiegen offenbar die Einflüsse von hemmenden Rezeptoren, so dass durch das Vibrationstraining auch für die Beweglichkeit positive Effekte in Form einer verbesserten Dehnfähigkeit erzielt werden können. Die Förderung der Durchblutung und eine gesenkte Schmerzempfindsamkeit tragen gleichzeitig zur Verbesserung der Beweglichkeit bei.

Bei entspannter Muskulatur wirken die Vibrationsreize lockernd im Sinne einer Massage. Diese Trainingsform kann in leicht abgewandelter Form auch als passives Aufwärmen und Aktivieren der Muskulatur genutzt werden.
Darüber hinaus sind weitere positive Auswirkungen des Vibrationstrainings aus der Physiotherapie (z.B. bei der Behandlung von Osteoporose) beobachtet worden.

Augrund der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten stellt das Vibrationskrafttraining eine interessante und viel versprechende Ergänzung zu den herkömmlichen Trainingsmethoden dar. Studien belegen, dass die gleiche Leistungssteigerung, die im herkömmlichen Krafttraining zu erzielen ist, mit Fit-Vibe 85 Prozent weniger Zeit benötigt. Das ist auch für Topmanager eine echte Erfolgsbilanz!

Weitere Informationen zu diesem Thema . . .
Wellwave.net

Kinesis bedeutet: dreidimensionale Bewegungen

Kinesis besitzt ein patentiertes Drahtseilsystem, das Bewegungen in drei Raumebenen ermöglicht, was wiederum einen sehr grossen Bewegungsradius garantiert. Gerade, diagonale und kreisförmige Bewegungen werden mit einer einzigartigen Natürlichkeit und ohne Störungen durch die Drahtseile durchgeführt. Mit Kinesis lassen sich komplette kinetische Abläufe sowie einzelne Muskeln aktivieren. Dadurch wird ein anatomiegerechtes, individuelles Training erst möglich. Mit Kinesis lassen sich mehr als 250 Übungen und Bewegungsabläufe zur Verbesserung der Kraft, der Flexibilität und der Stabilität ausführen.

Stabilität: Die Fähigkeit, den eigenen Körper durch die Einbeziehung der stabilisierenden Muskeln bei jeder Bewegung aktiv zu kontrollieren.

Flexibilität: Die Fähigkeit in jedem Gelenk des Körpers über den kompletten Gelenkradius zu verfügen.

Kraft: Die Fähigkeit, einen Widerstand zu überwinden – den eigenen Körper oder ein zusätzliches externes Gewicht.

RF-Mulitpolar, Infrarot, Vacuum

Gewebestraffung und Reduktion der Bauchschürze

Das Therma Face & Body basiert auf der multipolaren Radiofrequenz. Dieses Behandlungskonzept benutzt Schwingungen (Wellen), um die molekularen Strukturen im Hautgewebe zu aktivieren und zu erwärmen. Diese Energie stimuliert die Kollagenproduktion und strafft die Haut.

Bei der Anwendung im Körperbereich werden die Fettzellmembranen durchlässiger gemacht und die Lipide werden flüssiger, wodurch der Abbau der Triclyceride beschleunigt wird. Zudem wird das Gewebe gestrafft. Durch den Zusatz des Vakuums wird die Haut geglättet, die Mikrozirkulation angekurbelt und das Gewebe entstaut, ähnlich wie bei einer Lymphdrainage. Die Hautstruktur verbessert sich sichtbar. Wird zusätzlich die Chromatherapie zugeschaltet, fördert das rote Licht die Zelltätigkeit und unterstützt das Resultat positiv.

 

Therma Face & Body kann für folgende Anwendungen eingesetzt werden

Körper und Arme
• Straffung der Haut
• Glättung des Gewebes
• Verfeinerung der Körpersilhouette
• Unterstützung des Fettabbaus

Gesicht, Hals und Decoltee
• Straffung der Gesichtskontouren
• Glättung feiner Fältchen
• Aufpolsterung von eingefallenen Wangenpartien
• Reduktion von Doppelkinn
• Entstauung des Gewebes
• Verbesserung des Hauttonus

Radiofrequenz multipolar

Die multipolare Radiofrequenzbehandlung steigert durch Wärmeerzeugung die Gewebedurchblutung und verbessert zudem die Viskosität der Fettzellen. Die speziellen Noppen des Behandlungskopfes erreichen ein Aufbrechen der verhärteten Ablagerungen und Verklebungen des Gewebes. Die Flüssigkeit zwischen den Zellen wird dank unserer Behandlungsmethode in die durchbluteten Gewebeschichten geleitet, wo sie effektiv über die Blutbahnen abtransportiert werden können.

Kavitation

IMPACT-Kavitationstechnologie gilt als echte Alternative zur chirurgischen Fettabsaugung und als effektivste Lösung bei Fett- und Cellulite-Behandlungen. Die Kavitationstechnologie reduziert das Volumen der Fettzellen, indem Ultraschall Impulswellen bei 40KHz Kavitationsprozesse im Fettgewebe bewirken. Kavitation ist ein physikalisches Phänomen, das aus einer Formation von Dampftaschen (Blasen) in dem interstitiellen Bereich besteht. Diese Blasen implodieren und verursachen Schockwellen die dazu in der Lage Sind gezielt die Membrane der Fettzellen zu beschädigen. Die zerstörten Fettzellen sind somit nicht mehr in der Lage neues Fett aufzunehmen.

Die Kombination von Kavitation mit der Elektroporation verzeichnet einzigartige Erfolge. Durch ein elektrisches Feld wird die Zellmembran durchlässig gemacht. Erst dadurch kommt es zur Freisetzung von Fettmolekülen, induziert durch hydrostatische Druckunterschiede und osmotische Effekte.

IMPACT-Kavitationstechnologie wurde unter medizinischer Beobachtung entwickelt. In klinischen Studien wurde die Wirksamkeit und Sicherheit des Verfahrens bestätigt. Die hervorragenden Resultate der Behandlungen bei Frauen und Männern konnten klinisch bestätigt werden.

- Starke Reduktion der lokalen Fettansammlungen
- Auflösung von Cellulite Knoten
- Verbesserung der Hautqualität, strafferes Bindegewebe

Radiofrequenz monopolar

Nach der Zellzerstörung durch Kavitation kommt die monopolare Radiofrequenz zum Einsatz. Sie erreicht über eine zusätzliche Gewebestimulation, dass die entstandenen Zelltrümmer und freigesetzten Fettsäuren schnell abtransportiert werden. Die Stimulation bewirkt zudem eine sofort sichtbare Gewebestraffung.

 

Damit sich die zerstörten Zellen nicht im Gewebe ablagern und schliesslich verhärten, muss nach jeder Behandlung mit der Duotechnologie der Abtransport dieser Trümmer über das Lymphsystem unterstützt werden. Eine Lymphmassage mit mittels Presotechnologie von mindestens 30 Minuten ist dabei erforderlich.

Presotechnology (Lymphmassage)

Die manuelle Lymphdrainage wurde vom dänischen Physiotherapeuten Emil Vodder entwickelt. Er arbeitete vor rund 50 Jahren in Cannes (Südfrankreich) in einem Institut für physikalische Therapie. Dort beobachtete er, dass Kurpatienten mit chronischen Erkältungskrankheiten oft stark geschwollene Lymphknoten am Hals aufwiesen. Vodder massierte – entgegen der damaligen Lehrmeinung – die vergrösserten Halslymphknoten eines jungen Mannes mit vorsichtigen Dreh- und Pumpbewegungen. Der junge Mann wurde gesund. Aus dieser Erfahrung heraus entwickelte Vodder die manuelle Lymphdrainage. Mit Hilfe der Lymphdrainage sollen die Lymphgefässe dazu angeregt werden, überschüssige Gewebsflüssigkeit abzutransportieren. Um dies zu erreichen, wird bei der Lymphdrainage mit sanftem Druck das Unterhautgewebe massiert. Die Lymphdrainage eignet sich vor allem für Beschwerden, bei denen es zu Stauungen (Ödemen) von Lymphe oder Wasser im Gewebe kommt, zum Beispiel: Lymphödeme Ödeme bei rheumatischen Erkrankungen Schwellungen nach Verletzungen. Bei einer sorgfältigen und vorsichtigen Anwendung der Lymphdrainage muss nicht mit Nebenwirkungen gerechnet werden.

Der «Ballancer» ist unter den Lymphdrainagegeräten die Nummer 1! Die erzeugte Druckwelle kommt der manuellen Lymphdrainage nicht nur sehr nahe, sie ist sogar eindeutig effizienter als die Handmassage. Durch die konstante Massage des Lymphsystems ist das Haupteinsatzgebiet die Figurpflege und die Vermeidung der Cellulite. Eine «Ballancer»-Behandlung dauert 30 - 50 Minuten und sollte zweimal wöchentlich stattfinden.

: : Individuelle Packages auf Anfrage